Passanten am Meeresufer in Palma. | Ultima Hora

8

Nach der Schließung sämtlicher Bars und Restaurants auf Mallorca Mitte Januar entwickelt sich die Lage an der Corona-Front erfreulich. Die täglichen Neu-Ansteckungen reduzierten sich auf der Insel in den vergangenen drei Wochen um fast 80 Prozent. Das geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Statistik des Landes-Gesundheitsministeriums hervor. Hatte es sich am 11. Januar noch um 470 Fälle gehandelt, so waren es am 1. Februar nur noch 95.

Auffallend an der Statistik ist, dass sich am 25. Januar allein in Palma mehr Menschen ansteckten als am Neujahrstag auf ganz Mallorca. Doch auch in der Hauptstadt verbessert sich die Situation: Waren dort am 11. Januar mehr als 200 Infektionen bekannt geworden, so waren es am 1. Februar nur noch 49.

Ähnliche Nachrichten

Immerhin 37 Mallorca- Gemeinden vermeldeten keine Ansteckungen mehr am 1. Februar.