40 Solarparks gibt es auf Mallorca bereits, 75 weitere kommen in den nächsten Monaten dazu.

3

Genau um 12.54 Uhr am Sonntag war es so weit: Die Solaranlagen der Inseln produzierten 13 Prozent des benötigten Stroms – ein neuer Rekord. „Die Tendenz ist nicht mehr aufzuhalten”, sagte der balearische Generaldirektor für Energie Aitor Urresti. Derzeit gebe es allein auf Mallorca 40 Solarparks. Balearenweit werden in den kommenden Monaten 75 weitere dazukommen. In diesen Fällen läuft derzeit das Genehmigungsverfahren. In zwei Jahren sollen auf den Inseln Fotovoltaikanlagen mit mehr als 600 Megawatt Leistung installiert sein, die dann etwa 50 Prozent des Strombedarfs decken sollen.

Der Boom ist jedoch nicht allen geheuer. Ausgerechnet Umweltschützer sind es, die ihre Bedenken gegen immer neue Solarparks anmelden. Zuletzt forderten die "Amics de la Terra", statt neuer Megaprojekte auf der grünen Wiese zu realisieren, sollten lieber die bereits überbauten Flächen genutzt werden.

Neben der Solarenergie ist auch Wasserstoff im Kommen. Wie jetzt bekannt wurde, plant der Energiekonzern Endesa in Alcúdia den Bau einer entsprechenden Produktionsanlage.