Testzentrum am Flughafen auf Mallorca lässt auf sich warten

| | Mallorca |
Leere an Palmas Flughafen: Bald soll in der Abfertigungshalle ein Testzentrum entstehen.

Leere an Palmas Flughafen: Bald soll in der Abfertigungshalle ein Testzentrum entstehen.

Foto: ARCHIVO

Ein Zentrum für Covid-19-Tests soll am Flughafen in Palma entstehen. Doch noch ist unklar, wann es errichtet wird. Das sagte eine Sprecherin des Flughafenbetreibers Aena. Sie habe noch keine Information der Zentrale in Madrid.

Ende Januar hatte der Flughafenbetreiber angekündigt, ein solches Zentrum in Palma zu errichten. Auch in 14 anderen spanischen Airports sollen abfliegende Reisende die Möglichkeit erhalten, sich auf das Corona-Virus testen zu lassen. Auch dort ist noch nichts passiert. Das Zentrum auf Mallorca soll in der Abfertigungshalle entstehen.

Der PCR-Test soll je nach Flughafen zwischen 58 und 70 Euro kosten, der Antigentest ist dort ab 24 Euro zu haben und kostet nicht mehr als 30 Euro. Verantwortlich für die Testzentren sind die Unternehmen Eurofins Megalab und der Firmenverbund Recoletas Red Hospitalaria, Arquimea, Lagben und GTT. Sechs Monate werden diese Zentren den Angaben zufolge zunächst bestehen bleiben. Die Preise für die Tests sind günstiger als etwa in Privatkliniken. (ps/it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 6 Tage

@Michael Düsseldorf: Nennen Sie bitte eine Tierart, die Ihre eigene Existenzgrundlage zerstört?

Michael Düsseldorf / Vor 7 Tage

Schade nur, dass Schimpansen nicht schreiben können. Aber wer den Affen über den Menschen stellt, weist auf seine Einstellung zu Mensch und Tier hin.

Majorcus / Vor 7 Tage

@kai: Also Schimpansen hätten das sicher binnen einer Woche gelernt ... UNeinsichtige könnten an dieser Stelle mit EUR 250 Bußgeld trainiert werden - hat in manchen Budesländern durchaus einen Effekt gehabt ... ;-)

kai / Vor 7 Tage

@ Majorcus nein, leider keine geniale Idee das Infektionshindernis zu überwinden sondern ein trauriger Tatsachenbericht. Und nein, ich bin sicher nicht gern und auch nicht als Tourist freiwillig geflogen. Sehr wohl habe ich mich aber in mitten der Altersgruppe wiedergefunden für die wir unsere Kinder derzeit wegsperren. Aber was erwarten wir von Menschen die heute noch nicht wissen "Nase gehört unter die Maske".Ich bin mir sicher in einem Jahr hätte man einen Schimpansen darauf trainieren können und den sperrt man im Zoo trotz seiner Intelligenz ein um Ihn zu schützen und der kriegt die Impfe die er braucht ohne gefragt zu werden aber das ist eine andere Geschichte. ;-)

Michael Düsseldorf / Vor 7 Tage

Für Kinder: majorca ist lateinisch und leitet sich geographisch ab, weil es die größte Insel der Balearen ist; mallorca ist katalanisch und leitet sich sozio-politsch ab. https://klexikon.zum.de/wiki/Mallorca

Majorcus / Vor 8 Tage

@Asterix: Mallorca (Catalan: [məˈʎɔɾkə], Spanish: [maˈʎoɾka]) or Majorca (English: / m ə ˈ j ɔːr k ə,-ˈ dʒ ɔːr-/ mə-YOR-kə, -⁠ JOR-) Quelle: https://en.wikipedia.org/wiki/Mallorca - oder ist Ihne da zu international? @kai: geniale Idee - so könnte man das infektionshindernis Abstand überwinden! @Gloria: Sicher werden dezentrale Testanbieter viel günstiger arbeiten können ...

Schmidt / Vor 8 Tage

Das Impfzentrum kommt maniana, seguro! Ähnlichen Bauwahn wie der mit den Autobahnab- und - auffahrten habe ich auch in Madrid gesehen. Dachte mir, das Geld muß raus! Und die IBI rauf!

Gloria / Vor 8 Tage

wenn keiner kommt was will man da gross testen ? der Airport ist gerade Tot ,töter, am totesten, es wäre sinnvoller in allen Regionen und Kreisen der Insel eine Testmöglichkeit zu schaffen einen PCR oder Schnelltest zu erschwinglichen Preisen machen zu lassen, mit Ergebnis innerhalb 12 std. es kann ja nicht sein das man von Cala Ratjada bis Porto Christo muss und 2 Std warten muss für nen test für 100 Euro das kann jeder Dorfarzt anbieten für 65 Euro dann würde das auch laufen

kai / Vor 8 Tage

einer geht noch! Und wenn es auf Abstand ankommt, dann machen wir alle Gates dicht, fliegen ja eh nicht viele und fertigen alle Rückreisenden in einem Hochinzidenzgebiet in C40-50 ab, kommende und gehende weil das spart Reinigungskräfte im Airport und man kann dort die Menschen stapeln und Einreisenden kontrolliert man dann am Ende des Flughafens nach dem Mischen. Ich will ja nicht sagen die sind dumm auf Mallorca, die denken halt nur etwas anders, serviceorientierter halt ;-)

Asterix / Vor 8 Tage

@Majorcus: by the way...die Insel heißt Mallorca.