Richterin verhindert Auflösung von illegaler Mega-Party auf Mallorca

| Mallorca |
Nächtliche Straßensperre der Polizei.

Nächtliche Straßensperre der Polizei.

Foto: Ultima Hora

Eine Richterin auf Mallorca hat laut einem Bericht der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora verhindert, dass die Polizei ein Fest mit 200 Jugendlichen auf Mallorca coronabedingt auflösen konnte. Das ausgelassene Treiben auf dem Gelände einer Finca nahe dem Flughafendorf Sant Jordi hatte bereits am Freitag begonnen, zahlreiche Anwohner verständigten die Polizei.

Die Partyteilnehmer sagten den Ordnungshütern, dass es sich um ein Festival handele, das inklusive bis zum Montag, dem Balearen-Feiertag, dauern sollte. Zwei DJs wurden angetroffen, Alkohol wurde ausgeschenkt, auch Drogenverkäufer waren vor Ort. Die Gäste wurden mit Transferfahrzeugen zum Partyort gebracht, für das Fest war in sozialen Netzwerken Werbung gemacht worden.

Als die Polizei eine richterliche Entscheidung zur Auflösung der Party beantragte, wurde ihr das geplante Vorgehen verwehrt. Zur Begründung gab die diensthabende Richterin an, dass es sich nicht um ein Delikt handele. Die Ordnungshüter mussten sich daraufhin auf Kontrollen an den Zufahrtswegen beschränken. Zudem wurden von etwa 50 Teilnehmern die Personalien festgestellt. Die Personen müssen mit Bußgeldern rechnen.

Partys und größere Menschenansammlungen sind wegen der hohen Ansteckungsgefahr mit Corona auf Mallorca eigentlich seit Monaten streng verboten. Zudem herrscht zwischen 22 Und 6 Uhr eine Ausgangssperre. (it)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Asterix / Vor 7 Monaten

@Michel: tja mit dem Hohlkörper solltest dich mal selbst fragen...Amischpeople...oh man Michel, lass es doch einfach mal gut sein...

Michel / Vor 7 Monaten

@ Karlheinz Ich frag mich immer, wer diese Hohlköper sind 🤷🏼‍♂️🤷🏼‍♂️

Bei den Amisch in Amerika gibt’s z.B. überhaupt kein Corona, weil die kein Fernsehen haben 🤣🤣

Karlheinz / Vor 7 Monaten

Anscheinend sind diese Menschen ohne Partys, Komasaufen u.s.w. nicht lebensfähig. Mir tun die Bewohner, Geschäftsleute leid, die wegen dieser Hohlkörper wahrscheinlich noch lange unter der Pandemie leiden müssen. Das Niveau einzelner Kommentare hierzu zeigt viel Dummheit und Inkompetenz.

Carlos / Vor 7 Monaten

Genau richtig so....lasst die Leute wieder leben. In Schweden funktioniert es ...warum auch nicht auf Mallorca. Die ganze Sache ist ohnehin total übertrieben. Ohne das unsinnige Testen hätte man nichts von Corona gemerkt. Alles wie immer...

Karl-Heinz / Vor 7 Monaten

Das sind keine Einzelfälle. Letztes Jahr gab es hier in der Nähe einige Feste, man hörte die Musik kilometerweit. Fand diese Finca auch, die sich weitläufig zwischen Ferienfincas oder Langzeitfincas befindet. Die vielen Autos parkten am gesamten Gelände. Bei Nachfrage der Polizei hiess es , ja kommen Sie zu uns ins Büro zur Anzeige aufnehmen. Dabei wäre es ein leichtes gewesen , 7 km her zu fahren und das ganze aufzulösen. Da es in beiden Richtungen in einer Sackgasse endet. Das ist was man nicht verstehen kann. Entweder wird jeder bestraft oder keiner. Je nach Lust und Laune der Beamten finde ich grenzwertig.

Darkaa / Vor 7 Monaten

Vielleicht hat die Verwandschaft dieser Richterin die Party veranstaltet.... Vielleicht wurde sie von jemanden bestochen.... egal..... Auf jedenfall gehört sie nicht auf diesen Posten !

nina / Vor 7 Monaten

Na das ist ja mal ne mega Aktion.Tschüss Plandemie und hallo Leben

Manni / Vor 7 Monaten

Ich halte wegsperren immer noch für die beste Lösung.

Hein Dattel / Vor 7 Monaten

Gute Richterin 👍👍

https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/heribert-prantl-ich-hoffe-dass-die-gesellschaft-aufwacht-li.136339

Peter / Vor 7 Monaten

Haltet doch bitte mal euere schnau.... wegen eurem Urlaub im Sommer ... Jugendliche brauchen Kontakte wie wir sie alle damals gebraucht haben... BESTE RICHTERIN