Das Logo des Senders Phoenix. | Wikipedia

0

Katastrophale Zustände in Krankenhäusern, gespenstisch leere Innenstädte und Tage, an denen bis zu 1000 Menschen starben: In kaum einem Land hat Corona solche Verheerungen hinterlassen wie in Spanien. Die Epidemie hat den Menschen in Rekordgeschwindigkeit genommen, was ihr Leben ausmacht: den engen Zusammenhalt der Großfamilie, die Begrüßungen mit Küsschen und Umarmungen, das lärmende Leben draußen, auf der Straße, in Parks, Cafés und Restaurants.

ARD-Korrespondentin Natalia Bachmayer ist durch ein erschüttertes Land gereist. Sie hat Menschen wie David getroffen, der den einsamen Tod seiner Großmutter nicht verwinden kann.

Phoenix wiederholt die Weltspiegel-Reportage „Spaniens Kampf mit Corona. Reise durch ein verändertes Land” am Montag, 15. März, ab 16.45 Uhr.