Kiloweise Kokain in doppeltem Auto-Unterboden im Hafen von Mallorca entdeckt

| Mallorca |
Ein speziell ausgebildeter Hund entdeckte das Kokain.

Ein speziell ausgebildeter Hund entdeckte das Kokain.

Foto: Guardia Civil

Beamte der Guardia Civil haben am Donnerstag in einem Auto, das auf einer Fähre nach Mallorca gelangen sollte, dreieinhalb Kilogramm Kokain entdeckt. Der Fahrer, ein Mann spanischer Nationalität, wurde daraufhin festgenommen und in U-Haft geschickt, wie es am Donnerstag in einer Pressemitteilung hieß.

Das Rauschgift wurde mithilfe eines speziell ausgebildeten Hundes im doppelten Unterboden des Fahrzeug gefunden. Es handelte sich um acht Päckchen.

Der Hafen von Palma ist bei der Einfuhr von Drogen auf die Insel ein neuralgischer Punkt. Wiederholt wurden dort in der Vergangenheit Drogenkuriere festgenommen. (it)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.