Regionalregierung will Sonnenbad ohne Maske an Mallorca-Stränden verteidigen

| Mallorca |
Maskenträger auf einem Strand.

Maskenträger auf einem Strand.

Foto: Ultima Hora

Die Ankündigung Madrids, die Maskenpflicht an sämtlichen Stränden und Swimmingpools zu verschärfen, will die Balearen-Regierung nicht ohne weiteres akzeptieren. Man arbeite darauf hin, dass das Sonnenbad ohne Maske wieder legalisiert wird, sagte Gesundheitsministerin Patricia Gómez. Bei Versammlungen von Menschen an Stränden und Pools müsse der Mund-Nasenschutz dagegen getragen werden.

Die am Dienstag mitgeteilte Verordnung sieht vor, dass die Maske an jenen Orten auch dann aufgezogen werden muss, wenn der Abstand mehr als 1,5 Meter beträgt.

Ministerin Gómez äußerte weiter dazu, dass die Regionalregierung von dieser neuen Vorgabe gar nichts gewusst habe. Am Mittwoch werde über die Auslegung verhandelt.

Deutsche Reiseveranstalter und Hoteliers reagierten überrascht auf die Anweisung aus Madrid. Man wisse gar nicht mehr, was man den Touristen sagen solle, zitierte die MM-Schwesterzeitung Ultima Hora Sprecher unterschiedlicher Unternehmen. Man verstehe die Gründe dafür nicht. Negativ auswirken auf den Tourismus könne sich das, wenn die Maskenpflicht an Stränden im Sommer weiter gelten sollte. (it)

Diese Meldung ist nicht mehr aktuell. Den neuesten Stand erfahren Sie hier.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

M / Vor 8 Monaten

@Uschi: Es ist nicht "der Gipfel der Drangselei", sondern maximales Schutznivau zur Abwehr von unvorsichtigen gefährdern. Wenn Sie sich die "überteuerten PCR-Tests." nicht leisten können: "man sollte einfach nicht verreisen" @Daniel: Ist es nicht toll, dass grün, rot & gelb in den Umfragen jetzt eine Mehrheit hat - UNIte behinde the science!

Daniel / Vor 8 Monaten

Die Regierung in Madrid handelt ähnlich sinnbefreit wie die Deutsche, das wird sich sicherlich bei den nächsten Wahlen bemerkbar machen, gut so. Man sägt beharrlich an dem Ast auf dem man sitzt.

Mela / Vor 8 Monaten

Wie gesagt man sollte einfach nicht verreisen. In jedem Land können sich die Corona Regeln von heute auf morgen ändern. Siehe Marokko dort wurden etliche Flüge von Staat gecancelt die Leute die jetzt dort sind haben ein riesen Problem nämlich wie komme ich wieder nach Hause und die Kosten dafür ersetzt niemand die muss man selber tragen Wer unbedingt verreisen will muss sich halt eben hinterher nicht aufregen .

Uschi / Vor 8 Monaten

Ich kann ja verstehen, dass man an der Promenade einen Mundschutz tragen muss. Aber unten am Strand , an der freien Luft und mit Abstand eine Maske tragen zu müssen ist doch der Gipfel der Drangselei. Ganz zu schweigen von den überteuerten PCR-Tests.

M / Vor 8 Monaten

Ein intelligenter Schachzug der Regierung, um diejenigen (siehe Kommentare!) fernzuhalten, die wegen Ihrer Eninstellung am ehesten als Virus-Überträger in Frage kommen. Bravo! @Meckerer: bleibt zu hause - oder noch besser (zum Lernen): zahlt täglich mehrfach Bußgeld! "Jeder kann einen Beitrag leisten" BK Sebastian Kurz

Steven / Vor 8 Monaten

..bitte nicht Frau Armageddon ubd Co verhandeln kassen, sonst müssen wir noch im Vollkörperschutz am Strand liegen. Alles nur nich peinlich, aber alke machen mit..Gehirn gewaschen seit es TV und andere Medien gibt

andi / Vor 8 Monaten

Mit Maske am FKK-Strand - ein Schenkelklopfer! Mit Maske am Stand? Das wars dann wohl mit den Buchungen für Spanien.

Mario / Vor 8 Monaten

...es soll angeblich auch geplant sein, dass man sich außerhalb des Hauses, wenn ein Abstand von 100 Metern nicht eingehalten werden kann, einen Finger in einen dunklen Ort seines Körpers stecken muss!!!!.....soll angeblich was bringen ...vermuten die Experten ...obwohl es noch keine Langzeit Studien gibt. Welcher Finger genau, soll wohl erst beim nächsten Experten Treffen beschlossen werden.

karl / Vor 8 Monaten

@kalle. Tipp: Dosenmilchöffner mitnehmen. Loch damit in die Maske bohren. Stohhalm einführen. Prost. Von einem Verbot für Strohhalm-Öffnungen habe ich noch nichts geört. Wo ein Wille ist, ist auch eine Lösung.

Kalle / Vor 8 Monaten

Maske am Strand geht gar nicht. Wie soll man damit Sangria aus dem Eimer trinken und Gruppenknutschen veranstalten? Und wie sieht das aus, wenn man Braun wird und total hell ist wo die Maske war?