Insgesamt 16 Personen sollen auf den Booten in Port d'Andratx gefeiert haben.

4

Vor der Küste in Port d'Andratx, im Südwesten von Mallorca, haben am Freitagnachmittag mehrere Personen auf drei Booten mit deutschen Flaggen, eine illegale Party gefeiert. Nach Angaben der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora nahmen insgesamt 16 Personen an der Party teil.

Rund 500 Meter vor der Küste wurden demnach drei Boote nebeneinander geparkt. Dabei wechselten die Insassen von einem Boot zum anderen. Es wurden weder Sicherheitsabstände noch die geltenden Hygienemaßnahmen eingehalten. Ebenso wurde laut Musik gehört, Alkohol konsumiert und getanzt.

Ähnliche Nachrichten

Seit Beginn der Corona-Krise sind "Party-Boote" aufgrund der geltenden Sicherheitsbestimmungen verboten. Vorab hatte die Nationalpolizei und die Guardia Civil angekündigt, während der Osterfeiertage verstärkt zu kontrollieren und gegen illegale Partys vorzugehen.