Pferdekutschen sind bereits seit Jahren auf Mallorca umstritten.

6

Auf Mallorca sind seit den Osterfeiertagen wieder mehr Pferdekutschen im Einsatz. Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie hat auch diese Branche im vergangenem Jahr erhebliche Einnahmeverluste verzeichnet. Laut des Vereins "La Calesa" wurden außerdem seit Beginn der Corona-Pandemie kaum Hilfsgelder ausgezahlt. So mussten viele Kutschfahrer das Futter und die Verpflegung der Tiere aus der eigenen Tasche zahlen.

Aufgrund des fehlenden Tourismus war auch die Nachfrage nach Stadtrundfahrten in Palma sehr gering. Zeitweise durften die Kutschen wegen geltender Corona-Maßnahmen nicht fahren. In der Inselhauptstadt Palma wurden insgesamt 28 Lizenzen für Kutschfahrten ausgestellt, davon 23 in der Innenstadt von Palma und fünf an der Playa de Palma.

Ähnliche Nachrichten

Die Kutschfahrten durch Palma stehen schon seit längerem in der Kritik. In der Vergangenheit sind immer wieder Tiere vor allem im heißen Sommer kollabiert. In sozialen Netzwerken wird dazu aufgerufen, Kutschfahrten zu boykottieren.