Amputierter Motorradfahrer: Blonde Frau stellt sich auf Mallorca der Polizei

| Mallorca |
Dieses Auto wurde tagelang auf Mallorca gesucht.

Dieses Auto wurde tagelang auf Mallorca gesucht.

Foto: Ultima Hora

Die blonde Frau, die in Arenal südöstlich von Palma de Mallorca einen Motorradfahrer mit ihrem weißen Range Rover erfasste und dann Fahrerflucht beging, hat sich der Lokalpolizei gestellt. Laut den Ermittlern handelt es sich um eine 50-jährige Ausländerin. Ob sie eine Deutsche ist, wurde nicht mitgeteilt.

Bei dem Unfall an einer Kreuzung am vergangenen Mittwoch war der Motorradfahrer so schwer verletzt worden, dass ihm ein Fuß amputiert werden musste. Die Frau hatte ein Stoppschild ignoriert und war nach dem Unfall geflohen. Das Foto des Autos wurde medial verbreitet.

Die Frau wurde nunmehr offiziell festgenommen, sie soll einem Richter vorgeführt werden. (it)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Jupiter / Vor 8 Monaten

Mit Autos ist es wie mit Waffen.. nicht das Auto tötet, sondern der Fahrer. Trifft im übrigen auch für Radfahrer zu.

Barbara / Vor 8 Monaten

Blond oder blondiert?

M / Vor 8 Monaten

Autos sind potentielle Mordwaffen!