Nationalpolizei gelingt von Mallorca aus Schlag gegen Zwangsprostitution

| Mallorca |
Nationalpolizisten auf Mallorca bei Ermittlungsarbeiten.

Nationalpolizisten auf Mallorca bei Ermittlungsarbeiten.

Foto: Ultima Hora

Der spanischen Nationalpolizei ist von Mallorca aus ein Schlag gegen die internationale Zwangsprostitution gelungen. Nachdem in Palma eine Kolumbianerin im Präsidium vorstellig geworden war, wurden auf Gran Canaria zwei Frauen und ein Mann festgenommen.

Die auf Mallorca aufgetauchte Ex-Zwangsprostituierte gab an, unter falschen Versprechungen nach Spanien gelockt worden zu sein. Eine Bekannte habe ihr Arbeit versprochen und ein Flugticket bezahlt. Als sie angekommen sei, sei ihr gesagt worden, dass sie der Prostitution nachgehen solle. Tue sie das nicht, werde ihrer Familie in Kolumbien Gewalt angetan.

Die Frau gab an, zwangsweise festgehalten worden zu sein. Am Ende sei ihr die Flucht auf die Balearen gelungen. (it)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.