In diesen Orten gab es zuletzt Corona-Ausbrüche auf Mallorca

| | Mallorca |
Die Kirche von Felanitx.

Die Kirche von Felanitx.

Foto: Archiv

Der Corona-Experte der Regierung von Mallorca und den Nachbarinseln, Javier Arranz, hat die Orte auf Mallorca verraten, wo in letzter Zeit besonders viele Ansteckungen verzeichnet wurden. Es habe kleinere Ausbrüche mit je vier bis fünf Fällen in Palma, Muro, Felanitx, Calvià und Pollença gegeben, sagte er am Montag. Diese seien ausnahmslos im familiären und im Sportbereich entstanden.

Arranz bezeichnete die derzeitige Lage als im niedrigen Inzidenzbereich festgefahren, was seiner Ansicht nach an den weiterhin strengen Restriktionen liegt. Besonders betroffen von Ansteckungen seien momentan junge Leute zwischen 16 und 29 Jahren. Dort liege die Inzidenz mehr als doppelt so hoch wie im Schnitt.

Was die Toten anbelangt, so würden mehr Männer als Frauen an der Krankheit sterben, so Arranz weiter. Alle seien mehr als 75 Jahre alt gewesen und hätten nicht in Seniorenheimen gelebt. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.