Der Superspreader war in Manacor aktiv. | Archiv Ultima Hora

1

Der Mann, der in Manacor im Osten von Manacor 22 Arbeitskollegen mit Corona angesteckt haben soll, hat es sogar bis in die New York Times geschafft. Das US-Intelligenzblatt veröffentlichte eine Meldung zu dem Vorfall, über den die MM-Schwesterzeitung Ultima Hora am sonntag erstmals berichtet hatte.

Der 40-Jährige wird beschuldigt, im die Menschen im Januar 22 Menschen direkt oder indirekt mit dem Coronavirus infiziert zu haben.

Ähnliche Nachrichten

Der Superspreader wurde zwischenzeitlich festgenommen und verlor inzwischen seinen Job. Obwohl er wusste, dass er positiv auf das Coronavirus getestet worden war, ging er weiter zur Arbeit und ins Fitnesstudio. Er hatte 40 Grad Fieber und hustete. Zu seinen Arbeitskollegen hatte der Mann im Spaß gesagt, dass er sie mit dem Virus infizieren werden.