Strände von Muro und Alcúdia starten mit Corona-Regeln in die Badesaison

| | Mallorca |
An der Playa de Alcúdia im Norden von Mallorca sind in diesem Jahr ein Drittel der Sonnenschirme und Liegen installiert (im Vergleich zu 2019) – und dies mit größerem Abstand als üblich.

An der Playa de Alcúdia im Norden von Mallorca sind in diesem Jahr ein Drittel der Sonnenschirme und Liegen installiert (im Vergleich zu 2019) – und dies mit größerem Abstand als üblich.

Foto: Lola Olmo

An den beliebten Stränden im Norden von Mallorca, der Playa de Muro und der Playa de Alcúdia, ist die diesjährige Badesaison offiziell am Samstag eingeleitet worden. An beiden Playas gelten wie im Vorjahr besondere Corona-Regeln zum Schutz vor der Pandemie. So werden die Strandwächter nicht nur auf die Sicherheit im Wasser achten, sondern auch darüber, dass die Badegäste Masken tragen, wenn sie sich auf den Zugängen zum Strand befinden. Wer sitzt und liegt, kann unter Einhaltung der Mindestabstände die Maske ablegen.

Das regnerische Wetter am Samstag und die Abwesenheit von Urlaubern ließ den Saisonauftakt weitgehend ohne Badegäste ablaufen. An der Playa de Muro werden insgesamt 13 Rettungsschwimmer täglich von 10 bis 18 Uhr im Einsatz sein, im Juli und August kommen zwei weitere hinzu. Der Prognose nach werden dort im Mai neun Hotels geöffnet haben. Im Moment fehlen an der Playa de Muro allerdings noch Sonnenschirme und Liegen, da die Stadtverwaltung diese Dienstleistung bislang nicht ausgeschrieben und vergeben hat.

Mallorca: An der Playa de Alcúdia stehen ein Drittel der Schirme

Sehr wohl stehen indes bereits Sonnenschirme und Strandliegen an der Playa de Alcúdia, und zwar in größeren Abständen, als dies sonst üblich war. Das Rathaus hat im Vergleich zum Vor-Corona-Jahr 2019 ein Drittel des Strandmobiliars installieren lassen.

Als Neuheit wird die Belegung des Sandes durch eine App berechnet, und wenn 75 bis 80 Prozent der Kapazität erreicht sind, "werden wir gezwungen sein, den Strand zu schließen", sagt der Koordinator des Dienstes, Toni Carrió. Als Novum stehen in diesem Jahr wieder die Strandduschen zur Verfügung, nachdem sie im vergangenen Sommer zur Vorbeugung gegen die Pandemie geschlossen blieben.

In den Schirmen werden auch Schließfächer angebracht, in denen Badegäste ihre Wertsachen deponieren können. Alcúdias Stadtrat Domingo Bonnín sagte, es gebe eine hohe Nachfrage nach diesem Service. Für die Tresore bestehe ebenfalls ein Desinfektionsprotokoll wie für die Strandliegen, Toiletten und Duschen. Darüber hinaus werde auch der Sand analysiert, um die Wirkung der zugelassenen Desinfektionsprodukte auf den Strand bewerten zu können.

Die Playa de Alcúdia war bereits 2020 als erster Strand in ganz Spanien wegen seines Präventionsprotokolle in Sachen Covid-19 mit dem Siegel "Sichere Strände" ausgestattet worden.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Carmen / Vor 12 Tage

Kein Urlaub, so einfach ist das.Ist mir zu anstrengend bei der Hitze solches.Macht ruhig Urlaub dir es möchten.Es ist ja nicht nur eine REGEL die auferlegt ist.Zuviel um es zu genießen.Nein danke.

rocco / Vor 15 Tage

"Wer sitzt und liegt, kann unter Einhaltung der Mindestabstände die Maske ablegen." Und wer ins Wasser gehen möchte.... ?

M / Vor 15 Tage

"So werden die Strandwächter nicht nur auf die Sicherheit im Wasser achten, sondern auch darüber, dass die Badegäste Masken tragen," Ordnung muss sein - wusste schon Hausmeister Krause, Köln-Kalk!

Engel Aloisius / Vor 16 Tage

Wer diesen Affenzirkus mitmacht gehört eindeutig mit dem Klammerbeutel gepudert 🙈

Mark / Vor 16 Tage

Und was soll das alles noch mit Urlaub und Entspannung zu tun haben? Hört sich für mich an wie Knast.