Die Guardia Civil hat zwei Betrüger in Portals Nous identifiziert. | UH

4

In der Gemeinde Calvià kam es in den vergangenen Wochen immer wieder zu Betrügereien mit gefälschten Markenuhren. Wie die Guardia Civil jetzt mitteilte, operieren die Täter mit der sogenannten italienischen Masche.

Die Betrügerei besteht darin, dass sich eine sehr elegant gekleidete Person, in der Regel ein Mann, als italienischer Staatsbürger und Vertreter einer exklusiven italienischen Uhrenmarke ausgibt. Der Betrüger gibt vor, seine Kreditkarte funktioniere nicht und bittet deshalb das Opfer ihm mit etwas Bargeld auszuhelfen. Im Gegenzug bietet er eine seiner Uhren als Sicherheit. Der Marktwert der Originalmarke liegt bei rund 1000 Euro. Die gefälschte Variante ist allerdings nur um die 60 Euro wert.

Nach Angaben der Guardia Civil fanden diese Betrügereien in den letzten Tagen vor allem in Portals Nous statt. Dort konnten die Beamten zwei Personen identifizieren, die mit einer beträchtlichen Menge an Uhren derselben Marke sowie edlen Etuis unterwegs waren. (man)