Nach angekündigtem Ende der Maskenpflicht: Mallorca-Regierung betont vorsichtig

| Mallorca |
Maskenträger auf einem Strand auf Mallorca.

Maskenträger auf einem Strand auf Mallorca.

Foto: Ultima Hora

Nach der Ankündigung von Spaniens Ministerpräsident Pedro Sánchez, dass ab dem kommenden Samstag die Maskenpflicht im Freien nicht mehr gilt, kommen aus der Regionalregierung von Mallorca und den Nachbarinseln betont vorsichtige Töne. Das Ganze sei noch nicht zu Ende, sagte der Corona-Experte von Ministerpräsidentin Francina Armengol, Javier Arranz.

Es handele sich nicht um eine Verabschiedung von der Maske, vielmehr müsse man immer ein Exemplar dabei haben, zumal man immer mal wieder Innenräume betrete. In Israel habe man beispielsweise die Tragepflicht im Freien nach einem Anstieg der Inzidenz wieder einführen müssen, so Arranz weiter.

Anders als in Deutschland oder Österreich galt in Spanien gut ein Jahr lang eine Maskenpflicht auch im Freien. In Mitteleuropa war diese auch bei hoher Inzidenz nicht eingeführt worden.

Was die indische Mutation anbelangt, so glaubt Arranz nicht an einen starken Einfluss auf das Krankheitsgeschehen auf Mallorca. Er verwies auf die britische Variante, deren Anteil hoch sei, die aber die Inzidenz nicht nach oben getrieben habe.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Manolo / Vor 3 Monaten

@Uwe gehe davon aus das Sie ein älterer Herr sind … aber trotzdem solche Kommentare sind Grenzwertig …. Ein Tipp versuchen sie das Leben gerade jetzt mal zu genießen….

carlos / Vor 3 Monaten

Dummes Geschwätz.... aber das Lustigste ist ja, dass in Isreal die "Inzidenzzahlen" wieder steigen, nachdem alle durchgeimpft sind. Wenn das Ganze nicht so traurig wäre, müsste man über dieses Schmierentheater nur noch lauthals lachen!

Uwe / Vor 3 Monaten

#Dan....in Israel gibt es wieder eine Maskenpflicht ab zwei Orten....Das Gesundheitsministerium teilte am Sonntag mit, im Raum Binyamina südlich von Haifa sowie in Modiin-Maccabim-Reut müssten in Innenräumen sowie Außenbereichen wieder Schutzmasken getragen werden. Die Maskenpflicht in Israel war erst vor fünf Tagen angesichts niedriger Infektionszahlen landesweit aufgehoben worden....

#freedomfighter...das mit dem Sauerstoff ist totaler Blödsinn. Man bekommt mit Maske genau so gut Sauerstoff wie ohne. Mit Maske muss man sich nur einwenig mehr anstrengen beim Luft holen was zusätzlich einen positiven Nebeneffekt hat....es stärkt die Atemmuskulatur...nichts anderes macht auch der Lungenfacharzt bei COPD Patienten. Fazit..bis jetzt ist noch niemand durch das tragen eine Atemschutzmaske an Sauerstoffmangel gestorben noch hat jemand irgendeinen körperlichen Schaden davon getragen...

Jupiter / Vor 3 Monaten

Da die Infektionszahlen nicht wie von den Corona Gläubigen wie befürchtet steigen, müssen eben wieder irgendwelche selbst ernannten Experten das Feuer am Leben halten. Ist in Deutschland nicht anders, wo die Furcht in den Medien vor der xten Variante am köcheln gehalten wird. Focus lanciert eine rasante Ausbreitung der Delta Variante und begründet dies mit einem Anteil von 6% Anstieg. Das Deutschland z. Zt. Bei nur rund 600 NeuInfizierten/Tag liegt und die Vakzine uneingeschränkt auch hier wirken, wird nur an anderer Stelle erwähnt. Die Rolle der Medien während der Pandemie gehört recht bald untersucht und aufgearbeitet.

Manolo / Vor 3 Monaten

Über diese Regierung hier lacht die Welt … heute so morgen so übermorgen anders und danach sowieso so wie am Anfang…LÄCHERLICH!!!

Dan / Vor 3 Monaten

Ja, nun darf er wieder mal was sagen, der Berater der Königin von Mallorca. Leider falsches, oder gelogenes; In Israel gibt es aktuell keine Einführung der Maskenpflicht, nur die Empfehlung in sehr "crowded places" eine solche aufzusetzen. Ob dieser "Experte" wirklich berät, oder tatsächlich nur mit angeblicher Expertise gerniert weitergibt, was die unsägliche Chefin ihm aufträgt zum besten zu geben? Denn was dem passiert der nicht spurt, ist gerade nachzulesen. Da hat doch jemand vermutet, der verbindlich zugesicherte Grundsatz der freiwilligen Impfentscheidung hieße, man könne mit freiem Willen wählen, impfen ja oder nein. Den Zahn hat sie ihm gleich ausgeschlagen.

Freedomfighter / Vor 3 Monaten

Dieser Dummschwätzer Arranz soll sich doch eine Maske ins Gesicht eintätowieren lassen, wie ein Permanent Make-up. Vorteil ist die verbesserte Sauerstoffzufuhr! Mich hätte gewundert, wenn die Regierung Armengol nicht wieder nachlegt. In negativen Sinne! Das sind Einheimischen und Touristen ja leidig gewöhnt!