Spanien liegt bei der Quote der vollständig Geimpften schon bei über 50 Prozent

| Mallorca |
Eine Frau wird auf Mallorca geimpft.

Eine Frau wird auf Mallorca geimpft.

Foto: Ultima Hora

In Spanien sind seit Montag mehr als 50 Prozent der Bevölkerung vollständig geimpft. Das teilte das Gesundheitsministerium in Madrid mit und meldete 50,7 Prozent. Das entspricht mehr als 24 Millionen Personen. 62,1 Prozent haben bislang lediglich eine Dosis verabreicht bekommen.

Zu den Autonomieregionen, wo bereits mehr als die Hälfte der Einwohner gegen die Krankheit geschützt sind, gehören auch die Balearen. Dort lag die Quote der vollständig Geimpften laut der Regionalregierung bei 53,2 Prozent. Der balearische Wirtschaftszirkel bezifferte diese Zahl bei lediglich 47 Prozent.

Im Spanienvergleich liegen Asturien (62,6 Prozent vollständig Geimpfte), Galicien (59,5 Prozent) und Castilla y León (57,7 Prozent) beim Impftempo vorn.

Was die Impfstoffe angeht, so verzichtet das Land künftig auf das Produkt von Astrazeneca. Man konzentriert sich auf Pfizer, Moderna und Janssen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Covidiot / Vor 13 Tage

"Zu den Autonomieregionen, wo bereits mehr als die Hälfte der Einwohner gegen die Krankheit geschützt sind, gehören auch die Balearen". Wenn man durch Impfung "geschützt" ist, kann man ja alle seine Rechte zurückbekommen, einschließlich des Rechtes, keinen Maulkorb mehr tragen zu müssen. Gibt keine Rechte zurück? Dann glaubt die Regierung also selbst nicht an den Impfschwindel.