Inselradio auf Mallorca: 25 Jahre Urlaub für die Ohren

|

Arbeitsplatz mit Atmosphäre: Kürzlich ist die Mediengruppe in eines der modernsten Sendezentren Spaniens gezogen.

Ein paar nette Worte, ein „Alles Liebe”, das von Herzen kommt und natürlich der „Happy Birthday”-Song von Stevie Wonder – Geburtstagsgrüße übers Radio zu schicken, ist der Hit, Stevie Wonders „Happy Birthday” geradezu obligatorisch. Doch welchen Song spielt ein Sender, wenn er selbst Geburtstag hat?

In Falle des Inselradios auf Mallorca ist die Antwort ganz klar: Los del Rio mit „Macarena”. Denn das war am 1. August 1996 der erste Song, den Mallorca-Residenten und -Urlauber auf der UKW-Frequenz 95,8 zu hören bekamen. 13 Millionen Sendeminuten später ist der beliebte Sommerhit nach wie vor in der Playlist.

„In 25 Jahren gab es so viele wunderschöne Momente”, sagt Inselradio-Geschäftsführer Daniel Vulic und zählt auf: „Der Sendestart, als erster Sender auf den Balearen live zu streamen, der Umzug 2000 an den Paseo Marítimo, das erste Mal 2001 auf Satellit auszustrahlen, unsere erste Jubiläumsparty 2003 im Es Foguero und so viel mehr. Und bei all den herausfordernden Dingen, die gerade letztes Jahr passiert sind, war der Umzug unserer Mediengruppe und damit der Bau eines der modernsten Sendezentren Spaniens, auch ein ganz besonders schönes Erlebnis.” Das Inselradio sendet aus dem Carrer Federico García Lorca in Palma.

Daniel Vulic hat das Inselradio als Geschäftsführer im Markt positioniert.

Langjährige Residenten und treue Urlauber erinnern sich noch an diese Momente, haben die Meilensteine zumindest akustisch miterlebt und waren bei zahlreichen Veranstaltungen selbst dabei: Golftrophys, Anbaden, Houseclubbing-Partys, Open-Air-Konzerte mit internationalen Stars wie Orchestral Manoeuvres in the Dark, Nico Santos, den 
Beach Boys oder Tim Bendzko – feiern, das kann das Inselradio gut, besonders Geburtstage: „Wir werden dieses Jahr im August viele Dinge mit unseren Hörern on air feiern, unsere ,richtige’ Party gibt es dann am 31. Juli 2022”, so Vulic. An dem Tag möchte der Sender mit der „25 plus 1”-Party all das nachholen, was dieses Jahr aufgrund der aktuellen Umstände nicht möglich ist: „Wir sind der Meinung, wenn gefeiert wird, dann richtig und nicht mit so vielen Einschränkungen.”

25 Jahre „Urlaub für die Ohren”, wie das Inselradio sein Programm beschreibt. Fragt man Vulic, ob er was ändern würde, könnte er die Zeit wie eine Musikkassette zurückspulen, schüttelt er den Kopf: „Alles hat zu allem geführt und zum Schluss zählt das Ergebnis. Wir erreichen täglich 400.000 Menschen, und es werden immer mehr. Wir sind glücklich, wenn unsere Hörer, User und Partner das sind. Daher möchte ich mich von Herzen bedanken für die langjährige Treue, fürs tägliche Einschalten, für das anhaltende Feedback. Das alles ermuntert uns auch weiterhin, tagtäglich das Allerbeste zu geben, unseren Hörern Mallorca so nah wie möglich zu bringen und unserem Leitspruch gerecht zu werden: Viva la Vida!” (mh)

Schlagworte »

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

fisch 66 / Vor 1 Monat

@Malle unterstützen sie den Sender mit viel Geld und sie haben weniger Werbung . Von was soll der Sender leben ohne Werbung .

malle / Vor 1 Monat

Eigentlich ein gutes Radio...allerdings nur 4 Sterne. Einer weniger wegen der vielen Werbung und dem nervigen Kommentator Jörg Jung ("Wenn ihr einen Blitzer, eine Radarkamera oder...oder eine Tomate seht, meldet euch" OMG!)

Tuttifrutti / Vor 1 Monat

Erst einmal herzlichen Glückwunsch. Ich höre euch immer wieder gerne. Leider ist es mit dem Empfang auf 95,8 im Nordosten noch nicht so gut. In dem Bereich Son Servera, Artà, Canyamel, Cala Ratjada ist es überhaupt nicht mehr möglich euch zu hören. Irgendwo hinter Manacor beginnt das Rauschen, dann ist irgendwann ganz Schluß. Ich spreche vom Empfang im Auto. Vielleicht ist es stationär besser. Ich würde mich freuen wenn ihr daran noch mal arbeiten würdet.

5342 / Vor 1 Monat

"25+1" Party am 31.Juli 2022........Ja, die Hoffnung ist stärker als die Furcht.

Michael Düsseldorf / Vor 1 Monat

Ein gutes, unterhaltsames Programmformat. Glückwunsch und weiter so :-)

Jose / Vor 1 Monat

Wohl eher doch ein " Hausfrauen Sender" !