Balearen-Regierung denkt über Impfzertifikat in Bars und Restaurants nach

| Mallorca |
Auf den Balearen haben bisher 66 Prozent der Bevölkerung die vollständige Impfung erhalten.

Auf den Balearen haben bisher 66 Prozent der Bevölkerung die vollständige Impfung erhalten.

Auf Mallorca denkt die Balearen-Regierung über die Einführung eines Impfnachweises in Bars und Restaurants nach. Wer nicht vollständig oder gar nicht geimpft ist, müsste in Zukunft alternativ einen negativen PCR-Test vorweisen.

Diese Maßnahme könnte dann nicht nur in Gastronomiebetrieben eingeführt werden, sondern auch bei Kultur- und Sportveranstaltungen verpflichtend sein. Die Nachweispflicht soll auch für Seniorenheime gelten. Bereits ab September könnte diese Regelung bereits in Kraft treten.

Auf den Balearen sind bisher 66 Prozent der Bevölkerung vollständig geimpft. Knapp 74 Prozent haben die erste Impfdosis erhalten. Bis zum 31. August kann man sich auf Mallorca und den Nachbarinseln auch ohne Termin immunisieren lassen. Das ist auf der Insel in Son Dureta, im Krankenhaus von Inca und an der Pferderennbahn in Manacor von montags bis freitags zwischen 16 und 19 Uhr, sowie samstags und sonntags von 10 bis 19 Uhr möglich.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Hubert / Vor 2 Monaten

Die Mengen Impfstoff müssen RAUS ! Millionen wurden gekauft ! WOHIN DAMIT ? BLEIBEN NUR NOCH DIESE AUFLAGEN UM DAS ZEUG WEGZUBEKOMMEN POLITIKER ! Es wird keine IMPFPFICHT GEBEN ! Wie erkennt man wenn ein Politiker lügt ? WENN ER DEN MUND AUFMACHT !!!

Kike / Vor 2 Monaten

Wenn ich also dann eine Cafe trinken möchte auf der Terrase eines Cafes oder Restaurant muss ich geimpft sein oder getestet sein? Ungeimpfte werden immer mehr eingeschränkt. Irgendwann kann ich nicht mehr arbeiten gehen ohne geimpft zu sein oder muss mich jeden Tag testen lassen. das ist wie eine Impfpflicht ohne "Zwang". Warum wird nicht gewartet von Seiten der Regierung bis andere Impfstoffe zugelassen werden, die nicht so viele Nebenwirkungen haben?

Vanessa / Vor 2 Monaten

bis jetzt gebe ich und mein partner wöchentlich ca 300.- euro für restaurantbesuche aus. sollte die zertifikatspflicht kommen. werden wir wohl gezwungen sein kein restaurant mehr besuchen zu dürfen. danke der regierung die den gastronomen das leben immer mehr erschwert