Blick auf den Eingang des Son-Espases-Krankenhauses. | Ultima Hora

4

Das neunjährige Mädchen, das vor einigen Wochen auf dem Gelände einer Finca in Llucmajor irrtümlich von ihrem Bruder angeschossen wurde, ist tot. Es verstarb nach wochenlangem Koma am Freitagmorgen im Son-Espases-Krankenhaus von Palma, wie Lokalmedien berichteten.

Zu dem tragischen Ereignis war es am 28. Juli gegen 20.05 Uhr gekommen. Die beiden Kinder spielten, als der siebenjährige Junge eine Schrotflinte seines Vaters aufhob und sie zu Boden fallen ließ. Es löste sich ein Schuss, die Kugel traf die Schwester im Gesicht.

Ähnliche Nachrichten

Als der Vater den Schuss hörte, verständigte er sofort einen Notdienst. Die Helfer konnten das Kind bei Bewusstsein ins Son-Espases-Krankenhaus bringen, doch dort fiel es ins Koma.