Erneut schwerer Unfall mit E-Roller auf Mallorca

| Mallorca |
Die Frau wurde in ein Krankenhaus nach Muro gebracht.

Die Frau wurde in ein Krankenhaus nach Muro gebracht.

Auf Mallorca hat sich eine 60-jährige Frau nach einem Unfall mit ihrem E-Roller schwere Verletzungen zugezogen. Der Vorfall ereignete sich am Freitag gegen 15.30 Uhr in der Ortschaft Santa Margalida.

Die Frau stürzte aus bisher noch ungeklärter Ursache von ihrem E-Scooter. Dabei zog sie sich Verletzungen im Gesicht und an der Wirbelsäule zu. Beim Eintreffen der Rettungskräfte war die 60-Jährige bei Bewusstsein. Sie wurde in ein Krankenhaus nach Muro gebracht.

Die Nutzung von E-Rollern ist weiterhin sehr umstritten. In den vergangenen Wochen kam es auf Mallorca und den Nachbarinseln immer wieder zu teils schweren Unfällen. Grund dafür waren oftmals eine überhöhte Geschwindigkeit und das Fehlen eines Sturzhelms.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 23 Tage

Weg mitr diesem ganzen E-Gelumpe. Die besser mit dem Rad fahren und sich sportlich bewegen.

Umkehrschluss = Da fordern alle diese Grünfreaks mehr Radelwege in der Stadt um die Abgase und den Verkehr zu veringern, und WER fährt dann drauf rum? Antwort = Stromverschleuderer die den Verkehr und Leben gefährden !!!! -Dümmer geht eben immer.

Fazit = wenn sich dieser Elektroirrsinn weiter fortsetzt, müssen wir aus Frankreich Atomstrom importieren. Die Erbeuerbaren schaffen es nie. Ggf. Wasserstoff. Alles andere ins Nonsens und nützt nicht der Umwelt, aber den Trittbrettfahrern und den Aktionären..