TV-Tipp: Einer der besten Tänzer der Welt

| Spanien |
Carlos Acosta wächst in Kuba auf. Er gilt als ungestümes, rebellisches Kind.

Carlos Acosta wächst in Kuba auf. Er gilt als ungestümes, rebellisches Kind.

Foto: ARD Degeto

Als Free-TV-Premiere zeigt Arte die Biografie über Carlos Acosta. Die spanisch-kubanische Produktion „Yuli” erzählt die Geschichte eines der besten Balletttänzer der Welt. Der Film läuft am Montag, 4. Oktober, ab 20.15 Uhr.

Kuba, Anfang der 80er Jahre: Carlos (Edlison Manuel Olbera Núñez) ist ein ungestümes, rebellisches Kind. Das meiste, was er vom Leben weiß, hat er auf den Straßen Havannas gelernt, wo er der ungekrönte König spontaner Breakdance-Wettbewerbe ist. Sein Vater Pedro (Santiago Alfons) erkennt das außergewöhnliche Talent seines Sohnes. „Yuli” nennt er ihn, nach einem afrikanischen Kriegsgott.

Pedro zwingt seinen Sohn auf die staatliche Ballettschule und sorgt mit harter Hand dafür, dass er seine Ausbildung beendet. Carlos entwickelt sich zum herausragenden Tänzer seiner Generation ...

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.