Auch Mallorca-Flüge betroffen: Flughafen Frankfurt-Hahn ist pleite

| Mallorca | | Kommentieren
Die Fluggesellschaft Ryanair verkehrt regelmäßig zwischen Frankfurt-Hahn und Mallorca.

Die Fluggesellschaft Ryanair verkehrt regelmäßig zwischen Frankfurt-Hahn und Mallorca.

Der Regionalflughafen Frankfurt-Hahn, der auch Start und Ziel vieler Mallorca-Flüge ist, hat nun Insolvenz angemeldet. Vor allem die Fluggesellschaft Ryanair verkehrte regelmäßig zwischen dem Flughafen in Rheinland-Pfalz und der Baleareninsel.

Nach Angaben des Hahn-Betriebsleiters Christoph Goetzmann gegenüber der Deutschen Presse-Agentur wurde der entsprechende Antrag diesen Dienstag beim Amtsgericht in Bad Kreuznach eingereicht.

Laut Gericht gingen dem vier weitere verbundene Gesellschaften nach: die JFH Jet Fuel Hahn GmbH, die HNA Airport Services GmbH, die HHN Airport Technology GmbH und die HHN Aviation Security GmbH.

Derzeit ist jedoch noch nicht bekannt, ob der Betrieb am Flughafen Frankfurt-Hahn eingestellt wird. Obwohl die Verkehrszahlen in den vergangenen Wochen stiegen, verzeichnete der Airport aufgrund der Corona-Pandemie hohe Einnahmeverluste, die ersten Angaben zufolge zur Insolvenz führten.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

roccocco / Vor 3 Monaten

Das wird nicht der einzige sein, der pleite ist bzw. pleite gehen wird. Für Mallorca keine guten Aussichten.