Impfquote der 30- bis 39-Jährigen am niedrigsten auf Mallorca

| Mallorca |

Auf Mallorca ist die Impfquote der 30- bis 39-jährigen Residenten am niedrigsten. Das geht aus aktuellen Auswertungen des balearischen Gesundheitsdienstes IB-Salut hervor. Demnach liegt die Impfquote in dieser Altersgruppe bei 68 Prozent, bei der restlichen Bevölkerung hingegen durchschnittlich über 80 Prozent.

Anlässlich der aktuellen Corona-Zahlen vom vergangenen Freitag liegt die 14-Tage-Inzidenz in der Altersgruppe zwischen 30 und 39 Jahre auf den Balearen bei 133,93 positiven Fällen auf 100.000 Einwohnern. Damit handelt es sich derzeit um die Altersgruppe mit den höchsten Neuansteckungen. Der Gemeinschaftsdurchschnitt liegt bei 103,2 positiven Fällen.

Um die Impfkampagne weiterhin zu fördern, setzt die Balearen-Regierung seit November einen Impfbus ein. In dieser Woche ist der Bus aufgrund der anstehenden Festlichkeiten "Dijous Bou" in Inca im Einsatz. Dort können sich alle Personen ohne Vorabtermin impfen lassen.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.