Playa-Räuber soll sieben Jahre ins Gefängnis

| Mallorca | | Kommentieren
Deutsche Urlauber im Sommer an der Playa de Palma.

Deutsche Urlauber im Sommer an der Playa de Palma.

Foto: Ultima Hora

Auf Mallorca drohen einem Mann, der an der Playa de Palma vor allem deutsche Urlauber bestohlen haben soll, sieben Jahre Haft. Einen entsprechenden Antrag stellte die zuständige Staatsanwaltschaft.

Dem Rumänen wird vorgeworfen, eine insgesamt zwölfköpfige Bande angeführt zu haben. Sämtliche dieser Personen wurden angeklagt, sie müssen mit insgesamt 43 Jahren Haft rechnen. Verhandelt werden Fälle aus dem Sommer des Jahres 2013.

Dem Hauptangeklagten wird außerdem vorgeworfen, eine Landsfrau mit falschen Versprechungen nach Spanien gelockt zu haben. Unter Todesdrohungen soll er sie gezwungen haben, bei den Diebstouren mitzumachen.

Die große Zahl von Touristen lockt in jedem Sommer auch Kriminelle an. Viele reisen aus anderen Ländern extra an, um hier ihre Straftaten zu begehen.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.