Vorerst keine Verkehrsänderungen in Palmas Gastro-Viertel Santa Catalina

| Mallorca | | Kommentieren
So könnten die Straßen von Santa Catalina in Zukunft aussehen. (Fotomontage/Ultima Hora))

So könnten die Straßen von Santa Catalina in Zukunft aussehen. (Fotomontage/Ultima Hora)

In dem maritimen Gastro-Viertel von Palma, Santa Catalina, wird es vorerst noch keine Verkehrsänderungen geben. Das hat die Stadt Palma und die Initiative "Recuperem Palma" bei einer Zusammenkunft am Mittwoch beschlossen.

Man wolle zunächst auf die Fertigstellung des Parkhauses an der Plaça Progeso warten, hieß es. Zudem werde auch mit der Installierung des verkehrsberuhigten Bereichs (auf Spanisch: Acire) in dem Sant Jaume-Viertel, das sich zwischen den Einkaufsstraßen Paseo del Borne und der Rambla befindet, gewartet.

Das Großprojekt der Inselhauptstadt "Palma camina", also "Palma geht zu Fuß" sieht vor, dass im Laufe des Jahres nur noch Anwohner im Stadtzentrum, das von den Avenidas umschlossen wird, ihren Wagen abstellen dürfen. Außerdem sollen weitere Fahrradwege geschaffen und Parkautomaten erneuert werden.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.