Zufahrt zum Cap Formentor soll im Sommer bis 22.30 Uhr beschränkt sein

| Mallorca | | Kommentieren
Der Leuchtturm am Cap Formentor gehört zu den beliebtesten Touristenattraktionen auf der Insel.

Der Leuchtturm am Cap Formentor gehört zu den beliebtesten Touristenattraktionen auf der Insel.

Foto: E. BALLESTERO

Die Zufahrt zur Formentor-Halbinsel im Norden von Mallorca soll in der kommenden Sommersaison bis 22.30 Uhr beschränkt werden. Das hat die balearische Generaldirektion für Verkehr (DGT) im offiziellen Amtsblatt BOIB aktualisieren lassen.

Wegen des hohen touristischen Andrangs wird die Zufahrt vom 15. Juni bis einschließlich 15. September jeweils von 10 bis 22.30 Uhr für private Fahrzeuge untersagt. Im vergangenen Jahr galt diese Regelung nur bis 19 Uhr. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens in den Abendstunden, wurde der Zeitplan weiter nach hinten verschoben.

Bei Nicht-Beachtung drohten Passanten im vergangenem Jahr Geldstrafen zwischen 80 und 200 Euro. Rund 7500 Besucher wurden in diesem Sommer abgestraft. Außerhalb des beschränkten Zeitrahmens war die Durchfahrt allerdings erlaubt. Alternativ konnten Besucher diverse Buslinien nutzen.

Bereits in den Jahren davor wurde die Zufahrt zwischen Juni und September eingeschränkt. 2021 galt die Durchfahrtsbeschränkung allerdings schon ab Port de Pollença, zuvor erst ab dem Strand von Formentor. Dies wird voraussichtlich auch in dieser Saison umgesetzt.

Die Formentor-Halbinsel gilt als einer der beliebtesten Touristenattraktion auf Mallorca und zieht jährlich zahlreiche Besucher an.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.