Der 21-Jährige war der schnellste beim Zielsprint. | Pere Bota

0

Bei der zweiten Etappe der Mallorca-Rundfahrt konnte sich der Eritreer Biniam Girmay als schnellster Radsportler im Starterfeld durchsetzen. Die zweite 173,2 Kilometer lange Rundstrecke, die "Trofeo Port d'Alcúdia", führte von Port d'Alcúdia über Pollença nach Sa Pobla und Muro, Petra sowie Artà und schließlich zurück nach Port d'Alcúdia.

Biniam behauptet sich an diesem Tag in einem langen Zielsprint als der Mann mit dem meisten Saft in den Beinen. Es ist der erste Sieg eines Eritreers bei der "Vuelta a Mallorca". Der Afrikaner machte bereits bei der vergangenen U-23 Weltmeisterschaft mit einer Silbermedaille darauf aufmerksam, dass mit ihm in Zukunft im Profi-Radsport zu rechnen sei.

Die erste Etappe am vergangenen Mittwoch konnte der US-Amerikaner Brandon McNulty für sich entscheiden. Am heutigen Freitag, den 28. Januar 2022, stellen sich die Athleten der 159 Kilometer langen Tramuntana-Rundfahrt.

Ähnliche Nachrichten

Am Samstag geht es für die Sportler auf 170 Kilometern von Pollença nach Port d'Andratx und am Sonntag dann in der letzten Etappe der Challenge auf 169 Kilometern von Can Pastilla ins Landesinnere und wieder zurück in Richtung Ziel nach Palma.