An der Grenze zum britischen Gebiet von Gibraltar. | Wikimedia Commons/Anne Koehler

0

Südspanien ist eines der größten Einfallstore für Drogen nach Europa. Journalistin Stacey Dooley begleitet die Guardia Civil bei ihrem Kampf gegen Schmuggler aus Südamerika und Afrika. Die Dokumentation „Europas Drogentor – Spanien im Kampf gegen Schmuggler” geht dem kriminellen Milieu auf den Grund. Ausgestrahlt wird die Reportage am Freitag, 25. Februar, um 2 Uhr auf ZDF-info.

Die Ursachen für die kriminellen Machenschaften sind in den meisten Fällen immer dieselben: Hohe Arbeitslosigkeit und lukrative Profite locken viele junge Menschen in den Drogenhandel. Ob Cannabis aus Marokko oder Kokain aus Südamerika, wie zum Beispiel aus Kolumbien – mit kleinen Schnellbooten und riesigen Containerschiffen wird das Rauschgift aufs europäische Festland geliefert.