Im Santuari de Santa Maria de Lluc sollen ukrainische Flüchtlinge untergebracht werden (Foto: Majorca Daily Bulletin)

Die Kirche auf Mallorca stellt der Regierung der Balearen hundert Plätze für die Unterbringung ukrainischer Flüchtlinge zur Verfügung. Mallorcas Bischof, Sebastià Taltavull, hat die balearische Sozialministerin darüber informiert, dass es Plätze in den gemeinnützigen Organisationen Fundacio Natzaret und im Seminari Nou in Palma sowie im Kloster Lluc geben wird. Die Plätze sollen von der Caritas Mallorca mit Absprache mit dem Ministerium koordiniert werden.

Auch die stellvertretende Vorsitzende des mallorquinischen Hotelierverbands, María José Aguiló, hat Plätze für Geflüchtete zugesichert. Innerhalb von 24 Stunden soll die dreifache Menge an Plätzen bereitgestellt werden wie sie von der balearischen Regierung angefordert wurde.

Ähnliche Nachrichten

Die Vorkehrungen seien eine vorübergehende und dringende Reaktion auf die zahlreichen Asylgesuche, während die Balearen-Regierung nach Unterbringungsmöglichkeiten für alle Flüchtlinge suche, die auf den Inseln ankommen.