Der tote Wal wurde am Strand von Portixol angespült. (Foto: Twitter: @IB3noticies)

0

Auf Mallorca ist am Dienstag ein toter Wal am Strand aufgefunden worden. Das drei Meter lange Tier wurde an die Bucht von Portixol gespült. Aufgrund seines Verwesungszustandes gehen Experten davon aus, dass der Meeressäuger bereits vor einiger Zeit verendete.

Der Tierpark "Natura Parc" nahm sich dem Wal an und entfernte den Kadaver vom Strand. Erst im Mai 2021 wurde ein großer Grauwal in der Bucht von Santa Ponça gesichtet. Das scheinbar kranke Tier irrte tagelang vor der Südwest- und Westküste der Insel herum.

Ähnliche Nachrichten

Bei dem Tier handelte sich um ein acht Meter langes Jungtier. Es wurde auf den Namen "Wally" getauft. Wissenschaftler vermuteten, dass der Grauwal über die Meeresenge von Gibraltar in mediterranes Gewässer gelangt war. Wahrscheinlich hatte das Tier die Orientierung verloren.