Trotz gelber Markierung werden die Autos am Straßenrand geparkt. | UH

0

Das balearische Ministerium für Umweltschutz wird 32 neue Parkplätze an der bei Urlaubern sehr beliebten Cala Varques in der Gemeinde Manacor schaffen. Besonders in den Sommermonaten kam es in den vergangenen Jahren immer wieder zu gefährlichen Situationen an dem Zufahrtsweg zur Bucht, weil Besucher ihre Autos am Straßenrand geparkt hatten.

Ähnliche Nachrichten

Der zwei Kilometer vom Strand entfernte Parkplatz soll direkt an der Einfahrt zur Straße, die zur Bucht führt, errichtet werden. Die Stadtverwaltung von Manacor hat das Projekt für die Anpassung des Gebiets bereits der Umweltkommission der Balearen vorgelegt, die jetzt über die Durchführbarkeit entscheiden muss.

Erst wenn das geschehen ist, kann die Ausschreibung für dieses Projekt stattfinden. Bis zur Sommersaison 2023 sollen alle baulichen Maßnahmen abgeschlossen sein. Experten rechnen allerdings nicht damit, dass diese Frist eingehalten werden kann. Neben den Parkplätzen für Autos sollen mindestens 15 Stellplätze für Fahrräder entstehen. Ob 32 Parkplätze die Situation vor Ort wirklich verbessern können, bleibt abzuwarten. Die Stadt Manacor plant mit einer Investitionssumme von 614.000 Euro.