Die Fahne von Andorra.

0

Die Reportage „Kleines Land ganz groß – Andorra” wird am Donnerstag, 21. April, um 7.30 Uhr auf Phoenix ausgestrahlt.

Das unabhängige Fürstentum Andorra liegt in den Pyrenäen, eingezwängt zwischen Frankreich und Spanien. Von mediterranem Klima beeinflusst, bietet das Hochtal einen Lebensraum für außergewöhnliche Tiere und Pflanzen. In der majestätischen Gebirgslandschaft gedeihen seltene Eidechsen, Orchideen und auch die Bartgeier. Mensch und Tier sind in dieser ungewöhnlichen Umgebung aufeinander angewiesen. Die bedrohte Bergwelt macht erfinderisch und solidarisch.

Die Andorraner haben auf beeindruckende Weise gelernt, aus den engen Grenzen, die Natur und Politik gesetzt haben, ihren Vorteil zu ziehen. Der zum Großteil von unbebauter Natur eingenommene Zwergstaat überrascht mit seiner Vielfältigkeit.