Die schwerstkranken Covid-Patienten werden auf der Intensivstation aufgenommen. | Archiv Ultima Hora

In den vergangenen 24 Stunden wurden auf Mallorca und seinen Nachbarinseln insgesamt 119 neue COVID-19-Positive registriert und fünf neue Todesfälle gemeldet, womit sich die Gesamtzahl der Todesfälle durch das Coronavirus auf den Inseln auf 1.315 erhöht. Die Gesamtzahl der bestätigten Covid-19-Erkrankungen seit dem Ausbruch der Pandemie liegt nun bei 273.579. Das ergaben die am heutigen Sonntag veröffentlichten Daten des Epidemiologischen Dienstes der Balearen.

Danach wurden am gestrigen Samstag auf Mallorca 67 positive Befunde verzeichnet, auf Menorca 22, auf Ibiza fünf und auf Formentera keiner. Bei den übrigen 25 Fällen wurde die Insel oder die Wohngemeinde nicht erfasst.

Die 14-Tage-Inzidenz liegt balearenweit bei 267,5 Fällen pro 100.000 Einwohner, auf Mallorca bei 282 Fällen. Die Sieben-Tage-Inzidenz auf den Balearen beträgt 126,9 Fälle.

Ähnliche Nachrichten

Auf dem Archipel sind insgesamt 991.376 Personen einmal und 971.977 Personen komplett geimpft. Das entspricht einem Anteil von 88,6 beziehungsweise 86.9 Prozent der Zielgruppe. 475.760 Personen wurden darüber hinaus geboostert.