Von 11 bis 18 Uhr täglich sind die auf Spanisch "Socorristas" genannten Badehelfer zunächst im Einsatz. (Symbolfoto) | J. MOREDA

An die Playa de Palma sowie an vier weitere Strände in der Inselhauptstadt von Mallorca kehren von Sonntag an die Rettungsschwimmer nach der Winterpause zurück. Das teilte der im Rathaus für Umwelt zuständige Dezernent Ramón Perpinyà mit.

Von 11 bis 18 Uhr sind die auf Spanisch "Socorristas" genannten Badehelfer täglich im Einsatz. Ab dem 16. Juni bis 15. September überwachen sie die Strände morgens und abends je eine Stunde länger. Sprich: von 10 Uhr und bis 19 Uhr.

Ähnliche Nachrichten

Neben dem längsten Strand von Palma, der Playa de Palma, sind auch die Badestellen Cala Major, Can Pere Antoni, Ciutat Jardí und Cala Estancia mit Rettungsschwimmern besetzt. Weitere Küstenabschnitte wie Cala Gamba, Cala Nova, Es Carnatge, Molinar und El Peñón sollen nicht permanent, sondern stichpunktartig betreut werden, teilt die Stadtverwaltung mit.