Die Terrassen in Sóller sollen den öffentlichen Raum behindern (Foto: Majorca Daily Bulletin)

1

Bei der Stadtverwaltung von Sóller gehen regelmäßig Beschwerden über die übermäßige Belegung der öffentlichen Wege durch Terrassen von Bars und Restaurants im Zentrum von Sóller und in Port de Sóller ein.

Die während der Pandemie erteilten Sondergenehmigungen für die Vergrößerung der Terrassenflächen sollen daher nun nicht mehr gelten. Dem Rathaus zufolge soll bei schweren Verstößen ein Bußgeld von 3000 Euro drohen. Zudem sollen die Grenzen der Terrassenflächen besser gekennzeichnet werden.

Eine der Oppositionsparteien im Rathaus, Més, hat sich darüber beklagt, dass es in einigen Fußgängerzonen aufgrund des Platzes, den die Terrassen einnehmen, fast unmöglich ist, sie zu passieren.

Ähnliche Nachrichten

Zudem stellte das Rathaus außerdem fest, dass einige Betriebe ihre Terrassensteuer nicht rechtzeitig zahlen.