Die Cala Sa Nau befindet sich in der Gemeinde Felanitx.

0

Die Cala Sa Nau im Süden Mallorcas, zeichnet sich durch die fast unverbaute, naturbelassene Landschaft rund um den Strand und das Meer aus. Sie gehört zur Gemeinde von Felanitx.

Vor allem das kristallklare Wasser lädt an heißen Sommertagen zu einem Bad im Mittelmeer ein. Die Bucht ist mit stylischen Liegen aus Bambus ausgestattet. In unmittelbarer Nähe befindet sich auch ein Strandrestaurant mit integriertem "Chiringuito". Dort kann man sich den ganzen Tag mit Speisen und Getränken stärken. Die Strandbar ist täglich von 10 bis 22 Uhr geöffnet.

Anfahrt: Von Palma kommend fährt man zunächst nach Santanyí und von dort Richtung Porto Petro. In s’Alquería Blanca muss man links abbiegen nach Calonge und Cala Millor. In s’Horta geht eine Abfahrt rechts ab Richtung Cala Serena und Cala Sa Nau. Von der Landstraße geht es dann nach links ab Richtung Bucht.

Ähnliche Nachrichten

Strand: Der Sandstrand misst 60 Meter in der Länge und 70 Meter an der breitesten Stelle. Der Einstieg ins Wasser ist flach. Die Bucht ist von Felsen eingerahmt, von einigen kann direkt ins ausreichend tiefe Wasser gesprungen werden.