Der Angeklagte bei der Urteilsverkündung. | Ultima Hora

0

Ein Gericht in Palma de Mallorca hat am Dienstag einen Mann zu einer Gefängnisstrafe verurteilt, der einen deutschen Radfahrer in der Nähe des Cap Blanc im Süden von Mallorca umgefahren und schwer verletzt hatte. Der Spanier erhielt eine Haftstrafe von einem Jahr, elf Monaten und 29 Tagen.

Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Angeklagte am 28. April 2017 betrunken den Bundesbürger überfahren hatte. Der damals 62-jährige Radfahrer musste im Krankenhaus Son Espases 17 Operationen über sich ergehen lassen. Er verlor ein Bein und konnte erst zwei Jahre später wieder arbeiten.

Erschwerend kam für den Täter hinzu, dass er sich auch noch unerlaubt vom Unfallort entfernt hatte.