In Zukunft soll sich in dem Gebäude ein mexikanischer Nachtclub etablieren. | M. À. Cañellas

0

Die Unternehmerfamilie Fluxá Domené, unter anderem Inhaber der Schuhfirma Lotusse, hat das ehemalige Restaurant Asadito des mallorquinischen Unternehmers Bartolomé Cursach gekauft. Zuvor war das leerstehende Gebäude für 6,5 Millionen Euro zum Verkauf angeboten worden.

Nach Angaben der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora soll dort künftig eine Diskothek der mexikanischen Nightlife-Marke Coco Bongo entstehen.
Coco Bongo verfügt über Diskotheken in den mexikanischen Metropolen Cancún, Playa del Carmen, dem Ferienort Punta Cana in der Dominikanischen Republik sowie über mehrere Beachclubs und Bars in der Karibik. Das Angebot zeichnet sich durch Live-Shows mit Feuerwerk aus, die Ticketpreise liegen je nach Veranstaltung zwischen 84 und 140 Euro.

Ende einer Ära

Das Restaurant Asadito bot Platz für rund 700 Personen und verfügte über eine Vielzahl von Räumen für Seminare, Hochzeiten und andere Feierlichkeiten sowie über eine große Tiefgarage. Es war sowohl bei Einheimischen als auch bei Urlaubern beliebt.

Auch am Paseo Marítimo gibt es Veränderungen: In dem Gebäude, in dem früher das "Tito's" in Palma de Mallorca untergebracht war, könnte sich schon bald eine Niederlassung des Clubs "Lío" (Ibiza) befinden.