Obwohl vieles an der Passkontrolle in Palma bereits automatisiert abläuft, fehlt es dennoch an Personal. | R. L.

0

Die von der spanischen Zentralregierung zur Beendigung chaotischer Zustände an den Passkontrollen im Flughafen von Mallorca versprochenen 50 zusätzlichen Nationalpolizisten sind noch immer nicht getroffen. Das beklagte die zuständige Gewerkschaft am Dienstag. Sie teilte mit, dass die Kräfte eigentlich am 20. Juni mit ihrer Arbeit hätten beginnen sollen.

In den vergangenen Wochen war es angesichts des starken Andrangs von Urlaubern wiederholt zu langen Wartezeiten vor den Passkontrollen für die britischen Staatsbürger bekommen. Das lag daran, dass die Nationalpolizei zu wenig Kräfte bereitstellen konnte.

Die Gewerkschaft monierte jetzt, dass im Airport alles so wie in den vergangenen Wochen aussehe. Das Erste, was die Gäste sehen würden, seien lange Schlangen.