Der Verdächtige (l.) und ein Bekannter am Donnerstag. | Ultima Hora

0

Der 25-jährige Mann, der einen Diskothekenbesucher am Morgen 24. Juni mit einem Tritt in den Nacken vor einer Diskothek auf Mallorca so schwer verletzt haben soll, dass dieser später starb, ist in Untersuchungshaft eingewiesen worden. Der 25-Jährige war mehr als eine Woche untergetaucht, bevor er festgenommen werden konnte.

Sowohl bei dem mutmaßlichen Täter als auch bei seinem 34-jährigen Opfer handelt es sich um Spanier. Zu dem Vorfall war es vor der Diskothek Rockefellers gekommen. Der Festgenommene gab an, ohne Tötungsabsicht gehandelt zu haben.

Jetzt wird erwartet, dass Bekannte des mutmaßlichen Täters, die diesen offenbar schützten, bald ebenfalls festgenommen werden. Die Nationalpolizei war nach der Befragung zahlreicher Zeugen auf die Spur des 25-Jährigen gekommen.