Quallen sind um die Balearen häufig anzutreffen. In der Regel handelt es sich dabei aber um wenige Zentimeter große Arten. | Archiv Ultima HoraU

0

Optische Täuschung oder echt? Die MM-Schwesterzeitung Ultima Hora hat am Sonntag ein Twitter-Video veröffentlicht, das eine Qualle von ungewöhnlicher Größe zeigt, die sich einem Bootssteg auf Mallorca nähert. Aufgenommen wurde das Video von einer Twitter-Userin namens Jéssica Aguiló, die ihr Video mit den Worten kommentierte: „Die größte Qualle, die ich jemals gesehen habe. Heute, auf Mallorca“.

Quallen sind im Mittelmeer und damit auch rund um die Balearen weit verbreitet. In der Regel handelt es sich um aber um kleinere Arten, der Hauptkörper wenige Zentimeter groß sind. Größere Arten kommen ausschließlich in tropischen Gewässern sowie Wassertiefen von 100 Meter oder mehr vor. Allerdings: Zu den für Menschen gefährlichsten quallenartigen Meeresbewohnern zählt die Portugiesische Galeere, deren Tentakelgift bei Hautberührung im schlimmsten Fall zu Herzstillstand führen kann. Auch sie ist auf Mallorca schon gesehen worden.

Die größte Quallenart der Welt ist die Gelbe Haarquelle, deren Hauptkörper zwei Meter und deren Tentakel über 35 Meter lang werden können. Sie kommt im Atlantik vor.