In Palma wurden vergangene Nacht Temperaturen von bis zu 30 Grad gemessen. | Marina J. Ramos

1

Die außergewöhnlich hohen Temperaturen auf Mallorca sorgen weiter für Schlagzeilen. So registrierte das balearische Wetteramt in der Nacht vom vergangenem Samstag auf Sonntag die heißeste Nacht in diesem Jahr. Ground Zero der nächtlichen Gluthitze auf der Insel war der Westküsten-Ort Banyalbufar, in dem die Quecksilbersäulen zwischen Sonnenuntergang und Sonnenaufgang bis zu 32 Grad anzeigten.

Auch in anderen Ortschaften der Insel war die Hitze vergangene Nacht unerträglich. Um einige Beispiele zu nennen: In Port de Sóller und Santa Maria wurden Mindesttemperaturen von 30ºC gemessen, während sie in Pollença, am Flughafen Son Bonet und auf Escorca 29ºC betrugen, so die regionale Delegation der staatlichen meteorologischen Agentur (Aemet) der Balearen.

Die derzeitige Hitzewelle soll in den kommenden Tagen weiter über die Insel rollen. Erst gegen Ende nächster Woche prognostizieren Mallorcas Wetterfrösche eine „relative“ Temperaturmäßigung.