Nach längeren Ermittlungen war die Guardia Civil erfolgreich. | Ultima Hora

Beamte der Guardia Civil haben zwei Franzosen festgenommen, denen vorgeworfen wird, in drei Fällen am helllichten Tag Passanten im Südwesten von Mallorca Luxusuhren und Schmuck gestohlen zu haben. Dabei sollen die beiden Kriminellen gewalttätig geworden sein.

Den nun Festgenommenen wird vorgeworfen, ihre Opfer auch geschlagen zu haben. Zum Beutegut der Kriminellen gehörten nicht nur teure Uhren, sondern auch Goldketten.

Dia Guardia Civil hatte dank intensiver Ermittlungsarbeit festgestellt, dass einer der Männer in einem Hotel im Badeort Palmanova untergebracht war. Bei einer Durchsuchung seines Zimmers wurde ein Großteil der entwendeten Objekte wiedergefunden.Dder zweite Festgenommene hielt sich ebenfalls in dem Zimmer auf und sollte die Uhren und Ketten offenbar verkaufen.

Ähnliche Nachrichten

In der Hochsaison zieht es regelmäßig Kriminelle auf die Insel, die wohlhabenden Mallorca-Urlaubern oder -Residenten vorwiegend teure Uhren vom Arm reißen. Sie kamen bislang vor allem aus dem Süden Italien. Dass Franzosen solche Taten ebenfalls begehen, ist neu.