Immer wieder ein Magnet für Schaulustige: Die Luxusyacht "Black Pearl" liegt aktuell im Hafen von Palma. | G. ALOMAR

Eine luxuriöse Superyacht liegt aktuell im Hafen von Palma de Mallorca. Die "Black Pearl" hat am Dienstag in der Balearen-Hauptstadt angelegt, nachdem sie zuvor die Bermudainseln verlassen und den Atlantik überquert hatte. Die dreimastige Segelyacht ist 106,7 Meter lang und verfügt über ein Kino, einen Beach Club und mehrere Jacuzzis an Bord. Sie ist mit ihren 2900 Quadratmetern und ihren drei Masten ein Musterbeispiel für nautische Fahrzeuge auf Grundlage nachhaltiger und sauberer Energie. Um eine Spitzengeschwindigkeit von über 30 Knoten zu erreichen, hat der Dreimaster zusätzlich zu dem Windantrieb noch einen Elektromotor mit Düsenantrieb. Dabei läuft sie emissionsfrei.

PALMA. VELEROS. ‘Black pearl’, un gigante a vela. Con una eslora de 106 metros, puede izar 2.900 metros cuadrados de velas, que son de color negro ‘Black pearl’, un gigante.
Der Dreimaster ist ein Musterbeispiel für Yachten in Hinsicht auf saubere und grüne Energie. Foto: UH
Ähnliche Nachrichten

In diesen Tagen wird die "Black Pearl" in Palmas Hafen viele Schaulustige anlocken. Und sie kann auf eine bewegte Geschichte zurückblicken: Seit 2018 befand sie sich im Besitz des russischen Milliardärs und "Zementkönigs" Oleg Burlakov, der 2021 infolge einer Corona-Infektion verstorben ist, und hat einen Wert von schätzungsweise 200 Millionen US-Dollar. Die Yacht wurde 2016 von Oceano in den Niederlanden gebaut und gilt momentan als drittlängste Segelyacht der Welt. Im Jahr 2019 gewann die Black Pearl den Sailing Superyacht of the Year Award. Wie lange genau die Luxusyacht in Palma liegen wird, ist nicht bekannt.