Zwei Mallorquiner erlebten den Anschlag in Straßburg mit

| Mallorca |
Luis López (links) und Gori Jaume.

Luis López (links) und Gori Jaume.

Foto: Ultima Hora

Zwei Mallorca-Bewohner haben den Terroranschlag auf den Weihnachtsmarkt von Straßburg miterlebt. "Die Straßen waren so leer", zitierte Ultima Hora am Donnerstag Luis López aus Calvià, der auf dem Weg vom Flughafen zu seinem Hotel war. "Überall hörte man Sirenen, was mich beeindruckte." Der Rezeptionist habe dann geäußert, dass wohl ein Attentat passiert sei. Am Tag danach, dem Mittwoch, habe er noch die Angst in den Straßen gespürt.

Auch Gori Jaume bekam den Anschlag mit: Der Mitarbeiter des Europäischen Parlaments bekam eine Whatsapp von einer Kollegin, die nicht zu ihrem Arbeitsplatz gelangen konnte. Jaume musste im Parlamentsgebüde ausharren. "Man ließ uns nicht rausgehen, senkte die Jalousien und schloss die Türen ab."

Am Dienstagabend hatte ein mehrfach vorbestrafter Krimineller namens Cherif C. in der Elsass-Metropole mit einer automatischen Pistole nahe dem Münster um sich geschossen. Dabei starben drei Menschen, ein weiteres Opfer gilt als hirntot. Die Staatsanwaltschaft geht von einem islamistischen Hintergrund aus. Der Angreifer konnte fliehen.

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Currently there are no comments.