Spaniens Tourismusministerin Reyes Maroto (kl. Foto) wünscht sich, dass bald wieder deutsche Urlauber nach Spanien kommen können. | M. Sastre / Presse Gobierno de España

18

Die deutschen Urlauber sollen bald wieder nach Spanien und Mallorca kommen können. Das hat Tourismusministerin Reyes Maroto am Donnerstag dem deutschen Wirtschaftsminister Peter Altmaier mitgeteilt, wie die MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora" berichtet. Die Bundesregierung hatte zuvor ihre weltweite Reisewarnung bis 14. Juni verlängert.

Man sei in Spanien bereit, ausländischen Urlaubern schon "bald" entsprechende Garantien zu geben, sofern es die gesundheitliche Lage und die Voraussetzungen der Bewegungsfreiheit innerhalb Europas erlauben. Das sagte Maroto in einer Rede vor dem spanischen Abgeordnetenhaus, in der sie den "Wiederaufbauplan für den Tourismussektor" vorstellte.

Insgesamt soll sich die Wiederaufnahme des Urlaubergeschäfts auf vier Säulen stützen, so die sozialistische Politikerin: Gesundheitliche Sicherheit, Wirtschaftshilfen für Unternehmen und Angestellte, eine spezielle Einsatzstelle, die die Lage dauerhaft beobachtet, sowie der Positionierung Spaniens als sicheres Reiseziel auch während der Coronakrise.

Maroto betonte, es sei bereits der Tourismus gewesen, der Spanien nach der Krise 2008 wieder auf die Beine geholfen hätte. Die Bevölkerung hätte deshalb großes Verständnis dafür, dass diese Sektor alsbald wieder belebt werden soll.