Rechte Opposition auf Mallorca kritisiert Pilotprojekt

| Palma, Mallorca |
PP-Chef Biel Company, Oppositionsführer im Balearen-Parlament, kritisiert das Pilotporjekt mit deutschen Urlaubern.

PP-Chef Biel Company, Oppositionsführer im Balearen-Parlament, kritisiert das Pilotporjekt mit deutschen Urlaubern.

Foto: Teresa Ayuga

Nach dem Start des Pilotprojekts mit deutschen Urlaubern zu Wiederbelebung der Tourismusbranche auf Mallorca am Montag ist Kritik aus Reihen der rechten Opposition im Balearen-Parlament laut geworden. "Das ganze Vorhaben wird doch dadurch völlig konterkariert, dass Ministerpräsident Sánchez am 21. Juni die Grenzen öffnet", sagte Biel Company, Chef der konservativen Volkspartei PP.

Hintergrund: Eigentlich sollte das Pilotprojekt bis einschließlich 30. Juni dauern. Vorgesehen war, dass insgesamt 10.900 Deutschen in diesen zwei Wochen eine Art Test-Urlaub auf der Insel machen. Nun aber sind nur die kommenden fünf Tage "exklsuiv" diesen Pilotprojekt-Reisenden vorbehalten. Ab kommendem Montag kann dann wieder jeder nach Mallorca reisen.

Die Chefin der Zentrumspartei PI, Lina Pons, kritisierte außerdem, dass die ankommenden Urlauber nicht lückenlos auf das Coronavirus gestestet werden. Man hätte sich ein Beispiel an den Kanaren nehmen sollen. "Dort möchte die Regionalregierung Einreisende testen, um einen möglichen Ausbruch unter Touristen zu vermeiden."

"Dadurch, dass das Pilotprojekt jetzt faktisch nur eine Woche dauern, bleibt kaum Zeit, um wichtige Erkenntnisse zu gewinnen", findet auch Patricia Guasp, Parlamentsabgeordnete der rechtsliberalen Ciudadanos.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Wladislaw Safronoff / Vor 15 Tage

Liebe Redakteure Mallorca Magazins! Sie schreiben in diesem Artikel das Touristen und die Deutsche mit Zweitwohnsitz ab Montag kommen können. Gleichzeitig, steht es überall, auch bei Ihnen, dass Spanien die Grenzen am 21. Juni - also, am Sonntag öffnet. Wir haben bereits Tickets für 21. Juni gekauft - deswegen, ist es, glaube ich, nicht nur für uns relevant - ob Einreise auch am Tag der Grenzöffnung erlaubt ist - was absolut logisch wäre.

Wladislaw Safronoff / Vor 15 Tage

Liebe Redakteure Mallorca Magazins! Sie schreiben in diesem Artikel das Touristen und die Deutsche mit Zweitwohnsitz ab Montag kommen können. Gleichzeitig, steht es überall, auch bei Ihnen, dass Spanien die Grenzen am 21. Juni - also, am Sonntag öffnet. Wir haben bereits Tickets für 21. Juni gekauft - deswegen, ist es, glaube ich, nicht nur für uns relevant - ob Einreise auch am Tag der Grenzöffnung erlaubt ist - was absolut logisch wäre.

Majorcus / Vor 16 Tage

Dem stimme ich als internationaler Sozialist vollständig zu: "Das ganze Vorhaben wird doch dadurch völlig konterkariert, dass Ministerpräsident Sánchez am 21. Juni die Grenzen öffnet" Denn es ist keine Frage der sechs politischen Richtungen, sondern des sachlich Richtigen!

rolhoc / Vor 16 Tage

Es drückt zeitlich der Schuh bei den Einnahmen. Alle strömen aus und wollen wieder durchstarten.

peter 28 / Vor 16 Tage

Er hat Recht ! Sie hätten bis zum 30.06. warten sollen ,um zu sehen was passiert .

Schäfflertanz / Vor 16 Tage

„PP-Chef Biel Company, Oppositionsführer im Balearen-Parlament, kritisiert das Pilotporjekt mit deutschen Urlaubern.“ Ja, was sagt man jetzt dazu? Immer den große Sozialistenschreck spielen und dann nach dem Politikergrundsatz handeln: „Was schert mich mein Geschwätz vor sechs Wochen, als ich den Alarmzustand aufheben wollte.“ Merken diese Politiker überhaupt noch etwas? Ich denke nein!

Jesse James / Vor 16 Tage

Diese Partido Popular hatte gegen die letzten beiden Alarmzustandsverlängerungen und gegen Sanchez votiert. Und jetzt spielen sich diese Pseudokonservativen auf einmal dümmer und schlimmer als die Sozialisten und Kommunisten auf. Plötzlich geht die Öffnung der Grenzen zu schnell, oder was? Leute, so gewinnt ihr niemals gegen Sanchez. Und bald werdet ihr von der VOX als stärkste Oppositionspartei oder sogar als künftige Regierungspartei abgelöst! Eigentlich darf man keiner Partei glauben!