100 Euro Bußgeld drohen fürs Rauchen im Freien auf Mallorca

| | Mallorca |
Wer draußen in öffentlichen Bereichen raucht, muss künftig zahlen.

Wer draußen in öffentlichen Bereichen raucht, muss künftig zahlen.

Foto: Ultima Hora

Wer seit Freitag auf Mallorca von der Polizei beim Rauchen in öffentlichen Bereichen im Freien erwischt wird, muss mit einem Bußgeld von 100 Euro rechnen. Darauf wies die Regional-Regierung am Donnerstag hin.

Zuständig für diese coronabedingten "Multas" sind die Lokalpolizeien in den unterschiedlichen Gemeinden. Ministerpräsidentin Francina Armengol forderte die Bürgermeister in einer Videokonferenz auf, mit harter Hand vorzugehen.

Sie wies des Weiteren erneut darauf hin, dass Treffen auch im privaten Bereich von mehr als zehn Personen unbedingt zu unterlassen seien. Die Höhe der Bußgelder dafür wurde allerdings noch nicht festgelegt.

Sollten die neu ergriffenen verschärften Maßnahmen nicht fruchten, komme man nicht umhin, die Bewegungsfreiheit der Bürger erneut einzuschränken, hieß es aus der Regional-Regierung. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

frank / Vor 30 Tage

@metti.Sehr richtig, ICH bin DEUTSCHER !!! :-)

frank / Vor 30 Tage

@hajo hajo.Alleine, daß linke und rechte Chaoten (Deine Wortwahl!) GEMEINSAM loslegen, müßte einem doch schon zu denken geben.Und glaub mir, DAS ist erst der Anfang !!!

Hajo Hajo / Vor 1 Monat

frank@ Zitate aus RBB24 = "Den Veranstaltern wurde nach den Worten des Gerichtssprechers die Auflage erteilt, den Standort der Hauptbühne etwas zu verschieben, damit genügend Platz ist. Zwischen Videowänden muss ein Mindestabstand von 300 Metern bestehen. Zudem müsse der Veranstalter durch regelmäßige Lautsprecherdurchsagen und Ordner sicherstellen, dass Teilnehmer der Kundgebung ""Mindestabstand einhalten"" Eine Maskenpflicht gehört demnach nicht zu den Auflagen."

TV- und Presse-Berichte zeigen, DAS HAT NICHT FUNKTIONIERT ! Der Pöbel war beim Sturm auf den Reichstag nicht auf zu halten. Wie eine Herde dummer Ochsen. Blök Blök Blök.

Hajo Hajo / Vor 1 Monat

frank@ was hat das Stürmen des Reichstagee mit Demokratie zu tun? Da waren Linke und Rechte Chaoten zusammen.

Lesen Sie das Urteil des VW.Gerichtes das klare Massnahmen dem dem Veranstalter aus dem linken Lager aufgelistet hat die er erfüllen sollte. Der war zu dämlich, diese umzusetzen. PUNKT ! Das ganze ist ihm aus dem Ruder gelaufen, wiel er keine Ordnungskräfte einsetzte, und dafür trägt er allein die Verantwortung und die Folgen. >> Ab zur Kasse bitte.

Ungarn und Norwegen haben deshalb die Grenzen geschlossen und Kontrollen verschärft. ### weil die ausufernden Zustände ### in Deutschland sie dazu zwingen. PUNKT. Die können auch lesen und die Zahlen von 1.000 Infizierten proTag haben nur eine einzige Ursache, die Wurschtigkeit und Unverfrorenheit der Corona-Leugner und Ignoranten die sich einen Dreck um die Gesundheit der Mitbürger scheren. In DE bekommen Gastwirte plözlich Bussgeldbescheide, weil sie diese Idioten nicht in den Griff kriegen. Eien Sufüasser können sie nicht bezahlen.

Metti / Vor 1 Monat

Frank: mit der Situation am Reichstag und der Schuldfrage wäre ich sehr vorsichtig...Als Deutscher hättest du so eine Situation unterbinden müssen...Schwenken von Reichsfahnen geht gar nicht...wenn man sowas noch gut findet...sorry..dann hast du aus deiner Geschichte nichts gelernt...Jürgen: so ist es...

Thomas / Vor 1 Monat

Sorry, aber das muß raus.

Warum verbietet man nicht gleich das Atmen? Das wäre doch DIE Lösung bei dieser ganzen Corona Hysterie!

Mr. Mallorca / Vor 1 Monat

@ Jose: Völlig richtig - für jeden Sinn oder Unsinn wird nur noch mit Bussgeldern reagiert - da muss die Not in den Staatskassen schon richtig groß sein! Einen Zusammenhang zwischen Rauchen (ich bin Nichtraucher - um Majorcus vor weiteren geistigen Ergüssen zu schützen) und Covid19 gibt es nicht und die Ansteckungsgefahr durch Radfahrer, Sportler etc ist um ein Vielfaches größer da deutlich mehr verbrauchte Luft ausgeatmet wird....! Die Rechnung wird dem Steuerzahler nach den Wahlen präsentiert - und mindestens 2 Generationen bezahlen dann den Covid19 - Soli. Mal sehen wie toll das die Menschen finden wenn sie bereits jetzt schon deutlich weniger Geld in Ihrer Kasse haben um Miete, Lebensunterhalt etc. bestreiten zu können. Ich befürchte, dass Zustände wie am Wochenende in Berlin dann in ganz Europa Normalität werden - unsere Politker - egal wo - machen aber ALLES richtig. Also weiter brav bleiben und das Kreuzchen richtig setzen.

Jürgen / Vor 1 Monat

Metti ich bin ganz genau der gleichen Meinung. Gewalt darf niemals ein Mittel sein um ein Anliegen vorzutragen. Die einzigen Waffen dürfen und müssen nur Argumente sein. Ich bin natürlich als junger Mann auch zu Demos gegangen zb. für die 40 Std. Woche oder gegen den Krieg in Vietnam usw. Ich bin auch der Meinung dass eine gute Demokratie das aushalten muss, solange diese Demos friedlich sind. Auch die einfachen Regeln die Majorcus (A-H-A) immer vorträgt sind so richtig und einfach zu beherrschen. Aber ich bin mir auch sicher, dass das Virus Covid-19 in absehbarer Zeit nicht verschwinden wird. Wir sind klug beraten, das Virus in unseren Alltag zu integrieren und damit leben zu lernen, natürlich müssen wir das Corona-Virus ernst nehmen, die Situation aber auch nicht zu sehr dramatisieren. Aus der Gefahr ist ein Risiko geworden, das sich einschätzen lässt. Wir müssen lernen, mit diesem Risiko intelligent umzugehen, da sind dann wider die einfachen Regeln (A-H-A) Nur noch Angst haben ist für mich nicht der beste Weg, man kann das Leben nicht noch weiter reduzieren und die Wirtschaft ganz zerstören. Wir müssen uns vor Augen führen, dass die Sterblichkeitsrate bei 0,37 Prozent liegt. Das ist mehr als bei der Grippe, aber Covid-19 wird nicht unser Untergang sein." Jeder solle selbst über das Risiko einer möglichen Infektion entscheiden, natürlich nicht auf Kosten anderer.

frank / Vor 1 Monat

@hajo hajo.DEMOKRATIE !!!!!Ein Gericht hat die vorherige Entscheidung gekippt.Tja, warum wohl ? Waren die Richter etwa "Covidioten" ? Nein, es wurde nur ein sehr dünner Beschluß korrigiert.Und warum sind die Deutschen für Ungarns Grenzschließung verantwortlich ??? Ähm, die Balkanroute.......Und wenn nur Reichsbürger/Rechte den Reichstag stürmten, wären die wohl kaum mit Regenbogenfahnen, USA,Russland,-Fahnen losgestürmt.Also NUR Rechte waren es ja offensichtlich nicht....Also WIR Deutschen sind definitiv nicht an allem Schuld.Irgendwann ist auch mal gut, nur noch gebeugt durch die Welt zu laufen !!!

Majorcus / Vor 1 Monat

@Mario: Offensichtlich verstehe Sie selbst die Aussagen des Prof. Dr. Ralf Bartenschlager nicht so richtig. Aus den aktuellen Beobachtungen lassen sich keine feststehenden Schlußfolgerungen ableiten. Sehr raffinierte Desinformations-Strategie Ihrerseits: "womit eine Impfung überflüssig wird...und die verlangsamte Verbreitung in der Bevölkerung zu begrüßen ist." hier handelt es sich um Ihre Meinung, die der Aussagen von Prof. Dr. Ralf Bartenschlager widersrechen. Denn 1. ist ein erstmalige Impfung für Alle, die noch keine Ersterkrankung überlebt haben sehr, sehr wichtig 2. derzeit breitet sich das Virus dank genügend CoVidioten so schnell aus wie im Mrz 2020 ... Bitte A-H-A einhalten & Senioren schützen! @Hajo Hajo: "anarchischen linken Revoluzzer" immer noch auf dem rechten Auge blind?