Prostituierte auf Mallorca sollen staatliche Hilfen bekommen

| Mallorca | | Kommentieren
Prostituierte auf Mallorca.

Prostituierte auf Mallorca.

Foto: Ultima Hora

Prostituierte sollen staatliche Hilfen bekommen. Auch die Prostituierten auf Mallorca leiden unter der Corona-Pandemie. Wegen der weiterhin angespannten Situation müssen Bordelle und ähnliche Etablissements bis auf weiteres geschlossen bleiben.

Deshalb beantragte die zuständige Ministerin Pilar Costa bei der Zentralregierung jetzt Hilfen für diese Frauen zur Sicherstellung ihrer Ernährung und Wohnungssituation. Eine Einigung soll eine Videokonferenz mit Gleichstellungsministerin Irene Montero bringen.

Unabhängig von deren Ausgang hält die Balearen-Regierung an ihrem Plan fest, Bordelle definitiv zu schließen, um die Ausbeutung vor allem junger Frauen zu verhindern. (it)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.